Ketamin ist ein in den 1980er Jahren entwickelts und damit bestens erprobtes Medikament, dass ursprünglich als Schmerzmittel entwickelt wurde.
Seit einigen Jahren erfährt Ketamin aber in ganz anderen Bereichen eine Renaissance, da vielfältige, positive Effekte auf Nerven und das Gehirn – allen voran eine antidepressive Wirkung – nachgewiesen werden konnten. 1

Ketamin ist besonders, da es anders als andere Antidepressiva, die meist kontinuierlich eingenommen werden müssen, auch nach einmaligem Einsatz eine für Tage und Wochen anhaltende Wirkung zeigen kann. 2006 wurde dieser Effekt erstmalig in einer Studie gezeigt, bei der nach der einmaligen Applikation ein Wirkmaximum nach 24 Stunden und eine Wirkdauer von einer Woche nachgewiesen werden konnte – nach einmaliger Anwendung! 1

Dieser Effekt kann durch wiederholte Gaben noch deutlich verlängert werden – nach zwei oder dreimaliger Gabe sogar mit Effekten die teils über Monate anhielten. 2

Insbesondere der erfolgreiche Einsatz bei bis dato therapieresistenten Depressionen fand in der Fachwelt enorme Aufmerksamkeit. 3

Unter der Ketamintherapie werden Lichtreize und Geräusche als besonders intensiv wahrgenommen. Eine schützende Umgebung ist hier von besonderer Wichtigkeit. Wir haben hierfür in unserer Praxis die besten Voraussetzungen. In der angenehm ruhigen Atmosphäre unserer Praxisräume finden sie ein ideales Ambiente für die Therapie.

Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, die Ketamin-Infusionstherapie mit einer transkraniellen Magnetfeldtherapie und dem Einsatz einer VR-Brille zu kombinieren.

Machen Sie heute noch einen Termin für eine Beratung zu ihrer individuellen Therapieplanung für eine Ketamin-Infusionstherapie in unserer Praxis!
Vereinbaren Sie am besten direkt ihren unverbindlichen Beratungsermin unter 0231 – 9500 – 1030.

Häufige Fragen (FAQ) zu Ketamin und Infusionstherapien:

Was kostet die Therapie?
Eine Infusionssitzung kostet 180€, hierin sind alle Kosten für das Medikament, die Verbrauchsmaterialien, die Beratung und Nachruhzeit enthalten.
Es entstehen ihnen keine weiteren Kosten.

Wie viele Therapiesitzungen benötige ich?
Wir verkaufen keine pauschalen “Pakete” oder “Angebote”, da unsere Erfahrung zeigt, dass viele Patient:innen bereits mit einer einmaligen Infusionstherapie eine deutliche und nachhaltige Besserung erfahren. Sollten mehrere Infusionstherapien notwendig sein um den Therapieerfolg zu manifestieren, werden wir das mit ihnen besprechen und ihnen die möglichen Optionen erläutern.

Wieviel Zeit muss ich einplanen?
Am Anfang steht ein Vorgespräch in der Praxis, dieses ist direkt mit dem ersten Infusionstermin kombinierbar.
Zeitlich sollten Sie für das Vorgespräch etwa 30 Minuten einplanen, für die Zeit der Infusion etwa 40 Minuten. Die Dauer der Nachruhzeit legen wir individuell fest, wir empfehlen hierfür jedoch mindestens 30 Minuten.
Zusammen müssen Sie also für den ersten Termin etwa zwei Stunden einplanen.

Muss ich für eine Infusionstherapie stationär bleiben oder in der Praxis übernachten?
Nein! Sie müssen definitiv nicht in unserer Praxis übernachten, die ganze Therapie dauert maximal zwei Stunden. Danach können Sie nach Hause.

Wie lange hält der Effekt an?
Bereits nach einmaligem Einsatz kann sich eine für Tage und Wochen anhaltende Wirkung zeigen. 1
Dieser Effekt kann durch wiederholte Gaben noch deutlich verlängert werden – nach zwei oder dreimaliger Gabe sogar mit Effekten die teils über Monate anhielten.2



LITERATUR / QUELLEN:

1.        Zarate CAJ, Singh JB, Carlson PJ, et al. A randomized trial of an N-methyl-D-aspartate antagonist in treatment-resistant  major depression. Arch Gen Psychiatry. 2006;63(8):856-864. doi:10.1001/archpsyc.63.8.856

2.        Glue P, Neehoff SM, Medlicott NJ, Gray A, Kibby G, McNaughton N. Safety and efficacy of maintenance ketamine treatment in patients with  treatment-refractory generalised anxiety and social anxiety disorders. J Psychopharmacol. 2018;32(6):663-667. doi:10.1177/0269881118762073

3.        Loo C, Glozier N, Barton D, et al. Efficacy and safety of a 4-week course of repeated subcutaneous ketamine injections for treatment-resistant depression (KADS study): randomised double-blind active-controlled trial. Br J Psychiatry. 2023;223(6):533-541. doi:DOI: 10.1192/bjp.2023.79

4.        Sartorius A. Zur antisuizidalen Akutbehandlung geeignet? InFo Neurol + Psychiatr. 2022;24(11):21. doi:10.1007/s15005-022-3066-x

5.        L. Granata 1 2 · H. Niebergall1 · R. Langner 2 · R. Agosti2 · L. Sakellaris. Ketamin i. v. zur Behandlung von Clusterkopfschmerz. Schmerz. 2016. https://d-nb.info/1096283093/34.

6.        Nathan N. From Villain to Victor: Ketamine in Acute Neurologic Injury. Anesth Analg. 2017;124(4). https://journals.lww.com/anesthesia-analgesia/fulltext/2017/04000/from_villain_to_victor__ketamine_in_acute.1.aspx.

7.        Moisset X, Giraud P, Meunier E, et al. Ketamine-Magnesium for Refractory Chronic Cluster Headache: A Case Series. Headache. 2020;60(10):2537-2543. doi:10.1111/head.14005

8.        Cohen SP, Bhatia A, Buvanendran A, et al. Consensus Guidelines on the Use of Intravenous Ketamine Infusions for Chronic  Pain From the American Society of Regional Anesthesia and Pain Medicine, the American Academy of Pain Medicine, and the American Society of Anesthesiologists. Reg Anesth Pain Med. 2018;43(5):521-546. doi:10.1097/AAP.0000000000000808

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search